Logamax plus GB192iT

Höchste Systemkompetenz und Warmwasserkomfort auf kleinstem Raum.

Die wandstehende Gas-Brennwert-Kompaktheizzentrale

Logamax plus GB 192iT.

Moderne Heiztechnologie auf kleinstem Raum – der Logamax plus GB192iT heizt Räume und Warmwasser mit hoher Energieeffizienz. Er ist auch erhältlich in der Variante Logamax plus GB192iT 210 SR mit solarer Trinkwassererwärmung. In jedem Fall ist er durch seine Modulbauweise auf bis zu zwei Heizkreise sowie die Einbindung regenerativer Energien erweiterbar.

  • Erweiterbar auf zwei integrierte Heizkreise für komplexere Anlagen
  • Frontdesign aus Buderus   mit Touchscreen Display
  • bewährter AluGuss Wärmetauscher mit ALU plus Technologie und mit 10 Jahren Wärmetauscher-Garantie
  • vorbereitet auf die Integration regenerativer Energien
  • sicher vernetzt: der Logamax plus GB192iT über das Buderus Control Center Connect steuer- und kontrollierbar
  • internet-ready und smart-home-fähig

Vaillant zeoTHERM

Die grünste Gasheizung der Welt – für neue und bestehende Einfamilienhäuser

Wenn Sie fortschrittlich denken und ebenso umweltbewusst wie energiesparend heizen möchten, dann ist die Zeolith-Gas-Wärmepumpe zeoTHERM in Kombination mit einem passenden Solarsystem die perfekte Lösung für Sie. In dieser Systemkombination ist erstmals die natürliche Wärmeerzeugung von Zeolith mit Wasser für die Heizung nutzbar, denn sie verbindet Gas-Brennwerttechnik, Solarthermie und Zeolith-Sorption zur effizienten Dreifachtechnologie. Die zeoTHERM Systemkombination eignet sich für Neubauten mit Flächenheizung ebenso wie für Altbauten mit Radiatoren bei Systemtemperaturen von bis zu 55°C. Dabei braucht sie bis zu 33 % weniger Energie als eine Gas-Brennwert-Solar-Kombination. Also verursacht sie auch 33 % weniger Energiekosten und bis zu 33 % weniger Emissionen. Die zeoTHERM ist ein kompaktes Gerät, das sowohl eine Gas-Brennwert-Einheit als auch ein Vakuum-Zeolith-Modul mit dem Mineral Zeolith und Wasser enthält. Sie arbeitet modulierend mit 1,5 bis 10 kW bzw. 15 kW. Dazu gehört eine Solaranlage mit Vakuum-Röhren- oder Flachkollektoren und einem bivalenten Solarspeicher. Vorhandene Solarkomponenten können Sie eventuell weiternutzen.

Vaillant ecoComact mit 3er Kaskade-Abgasanlage

Das Gas-Brennwertsystem ecoCOMPACT verbindet Brennwertgerät und Warmwasserspeicher in einer kompakten Baueinheit. Das spart nicht nur Energie, sondern auch jede Menge Platz. So eignet sich der ecoCOMPACT durch seine geringe Bauhöhe von nur 1,35 m bzw. 1,67 m auch als Dachheizzentrale für Ein- bis Dreifamilienhäuser. Besonders sparsam geht er mit kostbarer Energie um. Durch die Kombination von Schichtladespeicher und Brennwertgerät haben Sie einen geringen Energieverbrauch bei höchstem Warmwasserkomfort. Und die integrierten Hocheffizienz-Pumpen senken den Stromverbrauch deutlich. Auch das spart bares Geld und schont die Umwelt.

Buderus GB172 mit Systemtrennung und externer Pumpengruppe sowie 160l Warmwasserspeicher

Wer über den Tag hinaus denkt, will natürlich Energie sparen. Denn Energiever-

brauch bedeutet bares Geld - und die Preise steigen weiter. Zusätzlich leisten

Energiesparer einen wertvollen Beitrag für die Umwelt. Auf diese Anforderungen

liefert moderne Brennwerttechnik die zeitgemäße Antwort, auch beim Heizen mit

Gas. Die Buderus Ingenieure haben sich deshalb erneut intensiv an die Arbeit

gemacht. Das effiziente Ergebnis: der Logamax plus GB172

Heizungsanlage Buderus GB212 mit Frischwasser-Speicher und Solaranlage zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung

Dank neuster Gerätetechnik der Firma Buderus ist eine Einbindung des Brennwertgerätes ohne hydraulische Weiche möglich. Die Vorlauftemperatur wird durch den Mischer in der externen Pumpengruppe soweit verringert, dass eine optimale Nutzung der gespeicherten Energie im Puffer erreicht wird. Durch den Frischwasserspeicher mit Edelstahlrohr ist eine Verkeimung so gut wie unmöglich.



Sie haben Fragen?

Scholz Haustechnik GmbH
Konrad-Adenauer-Str. 61
67459 Böhl-Iggelheim

 

Telefon: +49 6324 76388

 

Aktuelles

Förderung für den hydraulischen Abgleich:

30 Prozent Zuschuss: So wird der hydraulische Abgleich seit August 2016 gefördert. Hier erfahren Sie, welche Anforderungen erfüllt sein müssen, welche Nachweise erforderlich sind und wo Sie den Antrag stellen können.

http://www.co2online.de/energie-sparen/heizenergie-sparen/hydraulischer-abgleich/foerderung-fuer-hydraulischen-abgleich/

Impressionen Firma Gessi

Als Anbieter moderner Bäder ist es unsere Pflicht, ständig auf der Suche nach neuen Trends bei der Badgestaltung zu sein. Bei der Firma Gessi haben wir auf eine besonders interessante Art erfahren dürfen, wie man Design neu definiert. Die Fotos haben wir auf Facebook für Sie bereitgestellt.

Beratung zur Solartechnik

Wir vermitteln Ihnen wertvolles Expertenwissen zum Einsatz und zur Nutzung der Solartechnik.

Neuer Internetauftritt online

Informationen über unseren Betrieb und unsere Leistungen erhalten Sie ab sofort kompakt auf unserer neuen Internetseite.